Wadenwickel Asgar

Seit dem 2./3. nachchristlichen Jahrhundert lässt sich der Wadenwickel
(oder Wadenbinde) archäologisch im germanischen Raum nachweisen. 
Römer am Hadrianswall verwendeten ihn, Byzantiner, später Franken, 
Alamannen, Bajuwaren, Wenden (Slawen), sowie im Mittelalter dann 
Normannen, Wikinger, und andere Völker des mittel- und nordeuropäischen Raumes.
Als praktikabel gelten die Materialien Wolle, Leinen, Filz oder Leder.

Die Maße der Wadenwickel sind ca. 380cm x 10cm.
Geliefert werden 2 Wadenwickel.

Weiterführende Literatur: Schlabow, Karl: Textilfunde der Eisenzeit in Norddeutschland, 

CHF 28.00

  • 0.3 kg
  • verfügbar
  • 10-14 Werktage Lieferzeit

Wadenwickel Aki Wolle

Seit ca 2-300. n.Chr. Jahrhundert lässt sich der Wadenwickel

(oder Wadenbinde) archäologisch im germanischen Raum nachweisen. 

Verwendet wurde er von den Römern am Hadrianswall , Byzantiner, später Franken, 

Alamannen, Bajuwaren, Wenden (Slawen), sowie im Mittelalter dann 

Normannen, Wikinger, und andere Völker des mittel- und nordeuropäischen Raumes.

Am besten geeignet dafür sind Materialien wie Wolle, Leinen, Filz oder Leder.

 

 

 

Maße 380cm x 10cm.

Lieferumfang: 2 Wadenwickel.

 

Weiterführende Literatur: Schlabow, Karl: Textilfunde der Eisenzeit in Norddeutschland, Kiel 1976.

CHF 22.00

  • 0.3 kg
  • verfügbar
  • 10-14 Werktage Lieferzeit